+49 (0) 9931 – 929 111 6   www.ploechinger.de

Scheinwerfereinstellplatz: Beratung und Kalibrierung durch ZFT

Noch 2017 muss jeder Scheinwerfereinstell-Platz nach der aktuellen Richtlinie abgenommen und kalibriert werden.

Ansonsten darf spätestens ab 1.1.2018 keine Hauptuntersuchung mehr im Betrieb durchgeführt werden. Ist die Prüffrist bereits abgelaufen, gilt dies schon jetzt. Doch vor einer überstürzten und vielleicht unnötig teuren Neuinvestition sollten die individuellen Gegebenheiten und das Prüfaufkommen im Kfz-Betrieb berücksichtigt werden.

Das ZFT bietet zu dieser Problematik ein dreistufiges Verfahren an:

1. Ein Berater prüft und vermisst die Gegebenheiten im Kfz-Betrieb und berät über erforderliche Maßnahmen und deren kostengünstige Umsetzung.

2. Erforderliche Umrüstmaßnahmen werden vom Kfz-Betrieb veranlasst

3. Danach erfolgt eine Kalibrierung nach dem aktuell vorgeschriebenen Prüfverfahren durch das ZFT

Informationen zu den aktuellen Vorschriften und Umrüstbeispiele finden Sie im Merkblatt der GTÜ.
 

Sie haben noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an unseren Experten:

Gerhard Graf
Tel. 09931 – 929 111 7
g.graf@ploechinger.de

Unsere Partner

  • GTÜ Akademie
  • Plöchinger - Kfz-Sachverständige in Ostbayern
  • AWG - Wissen für Morgen
  • Kfz-Innung Niederbayern
  • BVSK
up